Traditionell gewinnen wir unser Bio Olivenöl von CHORIO seit Jahrhunderten gleich.
Im Oktober bis Dezember pflücken unsere Olivenbauern noch per Hand die Oliven. Eventuell kommen Rechen zum Einsatz, die durch Abklopfen
der Zweige die Oliven vom Baum schütteln.
Die Oliven werden sofort nach der Ernte in die Ölmühle gebracht. Hier werden die Oliven zunächst gewaschenund verlesen, dann samt Kern gemahlen. Hierbei werden die Zellen im Kern und dem Fruchtfleisch aufgebrochen, so treten die ersten Tropfen Öl aus und binden die Masse zu einem Brei.
Nun wird diese Olivenbreimasse nicht gepresst, sondern in Zentrifugen wird schonend das erste Olivenöl und Fruchtfleisch getrennt. Das ist eine Kaltextraktion. Hierbei dürfen keine Temperaturen über 27 Grad entstehen, so bleiben alle wertvollen Inhaltstoffe der Oliven erhalten und der Geschmack kann sich entfalten.
Das fertige Olivenöl wird nun gefiltert und in großen Edelstahltanks zunächst gelagert. Nach einer Ruhephase von ca. 4 Wochen kann das BIO Olivenöl nun in Flaschen abgefüllt werden.
Wir erhalten dadurch den feinen fruchtigen Geschmack, den sehr milden Geruch und natürlich unsere goldene Farbe.